Was ist Tai Chi Chuan?

Über Jahrtausende entwickelten taoistische Mönche aus Ihren Übungen Tai Chi Chuan. Diese Kunst hat in China eine große Tradition. Fließende, weiche, runde Bewegungen ergeben aneinandergereiht „Die Form“. Tai Chi Chuan ist neben Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM), Akupunktur, Kalligraphie u.v.m. eine praktische Anwendung und Übung der Erkenntnisse des Taoismus.

Die taoistischen Weisheiten und Übungen wurden früher ausschließlich innerhalb der Familien weitergegeben und in 19. Jahrhundert von Yang Lu Chan zu einem komplexen System entwickelt. Sein Enkel Yang Cheng Fu und dessen ältester Sohn Yang Shou Chung (gest. 1985) bildeten neben den Töchtern auch drei Schüler aus, die nicht zur Familie gehörten. Diese sind Ip Tai Tak (gest. 2003), Gin Soon Chu in Boston und Chu King Hung in London.

In Deutschland wird die Tradition des alten, klassischen Yang-Stils durch Stephan Hagen in Hamburg weitergeführt. Seit einiger Zeit lernt Stephan Hagen bei Sifu Mary Yang Ma-Lee, Hong Kong, der zweiten Tochter von Yang Shou-Chung.

Tai Chi Akademie Freiburg

Einfache Taoistische Übungen lockern Gelenke und Muskeln. Für fortgeschrittene Schüler biete ich Waffenformen wie z.B. Säbel, Fächer, Speer und Schwert an. Als Partnerformen werden beispielsweise Push hands und San Shou vermittelt.

3_Ulrike_Mayer_Tai_Chi2_Ulrike_Mayer_Tai_Chi1_Ulrike_Mayer_Tai_Chi

Solo und Waffenformen

Mit dem Erlernen einer einfachen Tai Chi Form schaffen Sie sich selbst positive Rahmenbedingungen zur Entfaltung Ihres Bewegungsradius.

Sonderkurse an Wochenenden oder in Privatstunden: Fächerform, Säbelform, Schwertform auf Anfrage.

Chi Kung & Meditation

Stellen Sie Ihre Gesundheit ruhig weit oben auf die Prioritätenliste. Nehmen Sie Ihre Eigenverantwortung für Ihre Gesund ernst! Sie können Ihre Gesundheitsvorsorge gar nicht wichtig genug nehmen! Ähnlich wie in der Musik Fingerübungen, Tonleitern und leichte Etüden den Weg bereiten für große Sonaten oder Sinfonien, so dienen die Chi Kung Übungen als Voraussetzungen für ein harmonisches Erlernen der Tai Chi Form.

Softening exercises

Die „softening ecercises“ sind ein Übungskonzept aus einer Vielzahl von Einzelübungen, die von Yang Ma-Lee zusammengestellt wurden, um den gesamten Körper zu gymnastizieren. Sie basieren auf den Grundbewegungsprinzipien des Tai Chi Chuan und schulen diese. Das Ziel der häufigen Wiederholung dieser Übungen ist es, eine größtmögliche Bewegungsfreiheit zu erreichen, bei der Blutbahnen, Energiebahnen und Nervenbahnen eine möglichst 100prozentige Versorgung aller Organe und Körperbereiche gewährleisten.

Über viele Jahre unter aufmerksamer Beobachtung geübt, können sich verschiedene tiefere Schichten der „softening exercises“ erschließen. Der positive und wohltuende Effekt ist schon von Anfang an spürbar.